Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Monatshoroskop

Kommentare deaktiviert für Monatshoroskop

Stimmung des Monats

April 2019

Text: Anandi

Der April hat es in sich! Jupiter, Pluto und Saturn wechseln ihre Richtung und werden rückläufig. Ihre Wirkkraft stößt neue Inhalte in unserem Unbewussten an, die unser Leben vervollständigen und auf Bewusstheit drängen. Deren Umsetzung kann beginnen, wenn die Planeten wieder vorlaufen.
Jupiter (rückläufig bis August): Welche Lebensbereiche möchte ich stärker ausdehnen, was verleiht mir eine glücklichere und freiere Einstellung? Pluto (rückläufig bis Oktober) schließt das Unbewusste auf und leitet Umbrüche ein, die unser Leben letztendlich echter, wesentlicher und natürlicher machen – auch wenn man seine Wohltaten erst einige Zeit später erkennt.
Saturn und Pluto laufen aufeinander zu bis auf knapp drei Grad und geben einen Vorgeschmack ihrer exakten ­Konjunktion im Januar 2020; diese wird gesellschaftlich hohe Wellen schlagen und große Veränderungen einläuten. Ihr Schlaglicht richtet sich auf den verantwortungslosen Umgang mit Macht, Geld, Gesundheit und Umwelt, sowie auf die rücksichtslose Ausbeutung unserer Erde, die soziale Ungerechtigkeit und das Ungleichgewicht zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen. Welche Strukturen unterstützen ein freieres, respektvolleres Leben mit mehr Bewegungsspielraum für alle? Und was erneuert meine Einstellung, um selbst verantwortungsfreudiger und umsichtiger zu handeln? All diese Fragen stößt der April an. Und Mars liefert viele Impulse dazu.
Das letzte Monatsdrittel bringt mit der Sonne im Stier wieder Wohlleben, Genuss und Langsamkeit ins Spiel. Eine gute Zeit für die Liebe.
 

Widder 21. März – 19. April

Der Monat beginnt voller Schwung und Abenteuerlust: Dein Leben will sich bewegen! Der Mars in den Zwillingen bestürmt dich mit Ideen für neue Projekte, die deinen Tatendrang anspornen. Begeistert willst du aufbrechen. Doch ab dem 2. Monatsdrittel holt dich die Realität ein und fordert dich auf, genauer hinzuschauen und erst mal auszusortieren: Was macht am meisten Sinn? Was führt zum besten Ergebnis? Im letzten Drittel drossele deine Geschwindigkeit und vermeide Streitgespräche. Was für dich passt, braucht keine Bekräftigung.

Stier 20. April – 20. Mai

Bis Mitte des Monats bleibt es trotz frühlingshafter Aufbruchsstimmung um dich her eher ruhig. Sei öfter mal allein und widme dich dem, was dein Herz beschwingt: der Schönheit, Kunst und Natur, Sinnlichkeit und Liebe. Im letzten Monatsdrittel wird’s spannend: Die Sonne wechselt in dein Zeichen und verleiht dir zusammen mit Uranus eine wache Kraft und die Klarheit, offen zu bleiben und dich weder in Sicherheitsstreben noch in Freiheitsrausch zu verlieren. Auch spürst du wieder Lust, auf andere zugehen, und suchst den Austausch.

Zwillinge 21. Mai – 21. Juni

Du läufst auf Hochtouren, hast viele Ideen und willst sie der Welt überbringen. Doch nutze die ersten zwei Wochen dafür, deine Absichten zu überprüfen: Was genau willst du vermitteln? Schau auf das, was Licht und lebendigen Schwung in dein Leben bringt, und kommuniziere dies mit anderen. Alles Niederdrückende und Krittelnde beobachte einfach und lass es vorüberziehen. Ab Mitte des Monats locken dich Sport, Spiel, Spannung mit viel versprechenden Zielen. Wie wär’s mit einer kleinen Reise? Folge der Sehnsucht deines Herzens.

Krebs 22. Juni – 22. Juli

Die erste Woche verläuft recht besinnlich und ganz nach deinem Geschmack. Obwohl alles um dich her munter sprießt und frisch heranwächst, öffnet sich dein Kokon erst nach dem Neumond. Mach bewusst langsam. So zeigt dir das Leben in jedem Moment ganz neue, aufregende Seiten. Die Herausforderung liegt darin, deine Hochs und Tiefs wahrzunehmen und dich von ihnen nicht mitreißen zu lassen. Bleib in der Gegenwart. Das letzte Monatsdrittel verankert dich in deiner Mitte, und du erkennst, wozu Aufregung auch gut sein kann.

Löwe 23. Juli – 22. August

Die Zeichen stehen auf Veränderung und du bist mittendrin! Es geht um das Heilen, Stärken und Erweitern deiner kreativen Kraft. Der Neumond setzt den Startschuss, doch es braucht noch bis Mitte des Monats, bis du die nötige Struktur erkennst, die deine Vorhaben positiv unterstützt – im Privaten und in deinen Projekten. Weißt du denn, wofür du brennst? Es geht um: schöner Schein oder echtes Sein. Nutze das letzte Monatsdrittel dafür herauszufinden, was dir wichtiger ist, und handle nicht übereilt.

Jungfrau 23. August – 22. September

Deine Energie ist wieder im Fluss, trotz aller Konfusion der ersten Woche. Diszipliniert und mutig machst du dich jetzt an die Arbeit, neue Ideen verantwortungsvoll umzusetzen und dabei nicht nur nach Kosten-Nutzen zu handeln, sondern den inneren Wegweisern deines Herzens zu folgen. Es verläuft nicht ohne Aufregung, doch die gehört dazu. Das Leben eben! In der zweiten Monatshälfte geht’s dir nicht schnell genug, doch halte deine krittelnde Ungeduld in Schach und folge der Liebe. Alles ist genauso, wie es sein soll!

Waage 23. September – 23. Oktober

Nutze deine Beziehungen als spielerisches Feld für eine größere Liebe – frei von Forderungen an dich selbst und andere, frei von Besitzansprüchen. Zeig, wo du stehst, und teile ehrlich mit, was dein Herz bewegt. Was ist dir wichtig? Was liebst du an dir selbst, was schätzt du an deinem Gegenüber und eurer Beziehung? Mitte des Monats bekommst du Hinweise auf innere Blockaden, die deine Liebesfähigkeit belasten. Sei nicht so zaghaft und trau dich bewusst an deine Schattenseiten heran. ­Akzeptanz verändert alle Ungeheuer.

Skorpion 24. Oktober – 21. November

Der Ruf nach Freiheit hat es dir angetan. Immer öfter rebellierst du gegen ausgediente Beziehungsmodelle und stellst dein Bedürfnis nach emotionaler Sicherheit infrage. Treue, Vertrauen und Ehrlichkeit sind zwar wichtige Werte für dich, doch locken dich zurzeit Versuchungen, die dir mehr Farbe, Schwung und Spannung versprechen. Mitte des Monats bist du mal wieder versucht, alles im Hauruckverfahren über Bord zu kippen, doch lass es lieber sein und mach dich auf den Weg nach innen. Da findest du Klarheit.

Schütze 22. November – 21. Dezember

Höher, weiter, leuchtender – deine idealistischen Vorstellungen akzeptieren vor allem im ersten Monatsdrittel keine Grenzen. Tatsächlich verstehst du nicht, warum die andern nicht mitziehen. Doch der rückläufige Jupiter bringt dich zur Besinnung und lenkt deinen Fokus wieder aufs Wesentliche: Sein oder Nichtsein? Bist du wirklich da oder berauschst du dich gerade mal wieder mit Zukunftsplänen? Deine beflügelnden Kräfte können Zeiten der Ruhe und Stille gut vertragen; so gewinnen sie an Reife und ihre tiefe Wahrheit kann endlich wirken.

Steinbock 22. Dezember – 19. Januar

Welches Bild hast du nur von dir selbst? Schau genau hin, was hinter deiner strengen Selbstkritik und dem ständigen Ansporn nach Leistung und Erfolg verborgen liegt. Du wirst erstaunt sein, wie viel Sehnsucht nach menschlicher Wärme in dir steckt. Gib ihr öfter nach und verbringe mehr Zeit mit Freunden und lieben Leuten. Sprich über das, was du wirklich fühlst und brauchst. So erhältst du wichtige und reale Rückmeldung darüber, wie du dich selbst und wie andere dich wahrnehmen. Es wird dich überraschen und dir guttun.

Wassermann 20. Januar – 18. Februar

Der April macht, was er will! Und regt dich mit seinen Kapriolen an, alles infrage zu stellen, was dein Leben ausmacht – Arbeit, Beziehungen, deinen Umgang mit Gesundheit, Liebe, Arbeit, Geld und überhaupt: Was ist der Sinn deines Lebens? Auch wenn du gerade öfter alles auf eine Karte setzen willst und taube Ohren für gutgemeinte Ratschläge deiner Freunde hast, so spiel jetzt nicht auf Risiko. Im letzten Monatsdrittel wird deutlich, was deine Unruhe auslöst und welche Schritte für echte Freiheit erforderlich sind.

Fische 19. Februar – 20. März

Du brauchst keine Krücken mehr, um deinen Weg zu gehen. In dir wächst dank Neptuns Einfluss ein immer größer werdendes Vertrauen, wo es für dich langgeht. Solltest du zweifeln, so atme tief durch, bewege deinen Körper und frage dich: "Was liegt mir wirklich am Herzen und lässt mich in Einklang fühlen?" Lass nicht zu, dass Phlegma und Fluchttendenzen oder Scham- und Schuldgefühle dein Leben belasten. Komm in Gang. Mit der Bewegung öffnet sich dein Bewusstsein und gibt dir Antwort, was gerade wichtig ist.

Keine Kommentare mehr möglich.