Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Monatshoroskop

Kommentare deaktiviert für Monatshoroskop
Monatshoroskop

Stimmung des Monats

April 2018

Text: Sitara

Astrologisch ist dieser April genau so wie sein Ruf: durchwachsen. Es gibt von allem etwas, man kann sich auf nichts einstellen, außer darauf, dass sich sowohl das Angenehme wie auch das Unangenehme wieder verändern werden. Mit so einer Situation in Frieden zu sein, ist eine Kunst. Durch den ganzen Monat hindurch begleitet uns die Venus mit versöhnlichen Konstellationen und hilft dabei, diese Lebenskunst zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal entwickeln wollen. Denn im Wesentlichen ist es eine Einstellungssache, ob man lieber im Krieg mit den Gegebenheiten liegt oder im Frieden.
Es geht bereits am Morgen los: Wer den Tag mit Gedanken an die anstehenden Aufgaben, Sorgen und Probleme beginnt, der befindet sich tendenziell bereits im Kampf. Den Tag stattdessen mit dem Gedanken an die Ressourcen zu beginnen, die einem innerlich und äußerlich zur Verfügung stehen, sorgt allein dadurch für eine freundliche, friedliche Grundstimmung. Und es ist höchst wahrscheinlich, dass der Tag ähnlich weitergehen wird, wie man ihn begonnen hat. Wer noch ein bisschen nachhelfen will, ist jederzeit eingeladen, diese Ressourcenmeditation mehrmals täglich zu wiederholen und damit schlafen zu gehen.
Neben der Venus hilft auch das zweite Jupiter-Pluto-Sextil dabei, den eigenen Ressourcen größere Beachtung zu schenken als möglichen Schwierigkeiten. Das Sextil hat im Januar begonnen und wirkt bis in den Herbst hinein. Ein Blick zurück in den Januar lohnt sich, um zu bestimmen, welche Themen dabei für einen selbst im Vordergrund stehen.

Widder 21. März – 19. April

Deine Entschlusskraft und Einsatzfreude werden in der ersten Woche durch Saturn getestet; achte auf Gründlichkeit und bestimme deine Ziele genau. In der zweiten Woche sind Beziehungen, Kommunikation und gemeinsame Unternehmungen die Ressourcen, die dir das Leben erleichtern. Der Neumond bringt überraschende Wendungen. Dabei ist es wichtig, dich nicht zu überfordern, denn Chiron ist neu im Widder und braucht eine sanfte Eingewöhnung. Im letzten Monatsdrittel gehe weiterhin langsam vor, dann regelt sich vieles von selbst.

Stier 20. April – 20. Mai

Ein rundum angenehmer April! Venus begleitet dich, und wenn sie sich in die Zwillinge verabschiedet, hat sich bereits die Sonne an deine Seite gestellt. In der ersten Monatshälfte schenken dir Mars und Saturn Energie, Durchhaltekraft und Zielstrebigkeit, was allen Unternehmungen zugute kommt. Mitte des Monats erwarte nicht zu viel von anderen oder von dir selbst, denn das kann diese glückverheißende Zeit erheblich beeinträchtigen. Das letzte Aprildrittel wird ein bisschen ernster, aber du bleibst offen und flexibel..

Zwillinge 21. Mai – 21. Juni

In diesem Monat wirst du aufmerksam auf Versäumnisse, Fehleinschätzungen oder Unvollständigkeiten der letzten Zeit, die noch zu beheben sind. Glücklicherweise fehlt es dir normalerweise nicht an guten Ideen, und so wirst du alles zu einem befriedigenden Ergebnis führen. Du brauchst allerdings Geduld, besonders in der ersten Monatshälfte. Schau dir Situationen genau an, wäge ab, und dann gehe Schritt für Schritt vor, um eine Verbesserung zu bewirken. Ende April findest du Unterstützung. Achte auf klare ehrliche Kommunikation.

Krebs 22. Juni – 22. Juli

Neue Kontakte und Beziehungspflege prägen die erste Monatshälfte. Genieße es, die schönen Seiten des Lebens mit anderen zu teilen. Kompromisse sind im menschlichen Miteinander unvermeidlich, aber übertreib es damit nicht. Sonst fühlst du dich unfrei und wird der Widder-Neumond im Verein mit Uranus zu einem radikalen Befreiungsschlag ausholen. Grundsätzlich bereichert er jedoch dein Leben mit erfrischenden Neuerungen. Eine gute Gelegenheit, dich auszuprobieren! Im letzten Aprildrittel kehrt dann mehr Ruhe und Gleichmaß ein.

Löwe 23. Juli – 22. August

Ein kreativer April! Beginne den Monat mit einer genauen Analyse der Bereiche in deinem Leben, die das nötig haben könnten. Wenn es etwas zu verändern gibt, kannst du auch gleich zur Tat schreiten. Übernimm selbst die Verantwortung für Schritte in eine neue Richtung. Stecke deine Ziele nicht zu hoch, aber tu was. In den ersten drei Wochen hast du beste Chancen, eingefahrene Situationen neu zu beleben oder etwas gänzlich anderes zu erschaffen – was du dann im letzten Monatsdrittel noch ausgestalten und stabilisieren kannst.

Jungfrau 23. August – 22. September

Bei dir brechen jetzt neue Zeiten an. Chiron, dessen Position für die Jungfrau eine wichtige Rolle spielt, wird für einige Monate in den Widder gehen – wo er ab März 2019 acht Jahre lang bleibt. Durch die Widderkomponente wird deine Grundstimmung wesentlich unkomplizierter als du es kennst, wodurch dir mehr Energie zur Verfügung steht. Du kannst schwungvoller und unbekümmerter an Hindernisse herangehen und wirst bereit, etwas zu riskieren, sogar wenn andere dir abraten. Chiron bleibt 2018 bis Ende September im Widder.

Waage 23. September – 23. Oktober

Ein relativ ruhiger April – vielleicht ist er dir sogar zu farblos. Um die Monatsmitte herum neigst du dazu, dich und andere dazu zu drängen, mehr aus den Gegebenheiten zu machen. Aber dieser Monat eignet sich nun mal besser zum Konsolidieren als dazu, Dinge voranzutreiben oder neu zu erfinden. Wenn dir das zu langweilig ist, dann suche das Interessante durchs Vertiefen dessen, was schon da ist. Erst Ende April wachsen dir wieder Flügel, und du kannst neue Ideen entwickeln und gemeinsam mit anderen ihre Umsetzung planen.

Skorpion 24. Oktober – 21. November

In diesem Monat kannst du die ersten Früchte dessen ernten, was im Januar begonnen hat. Im April laufen die meisten Prozesse eher leise ab, was sich in den nächsten Monaten noch verstärken wird. Du expandierst sozusagen innerlich – was Manifestationen im Außen nicht ausschließt. Nur erwarte sie nicht – weder von dir selbst noch von anderen. Die Entwicklungen sind desto bereichernder, je weniger Aufhebens du darum machst. Genieße und schweige, ohne Drama, ohne Höhenflüge. Die letzte Aprilwoche beschert einen Energieschub.

Schütze 22. November – 21. Dezember

Schau zurück: Wie für die Skorpione kommt auch dir jetzt zugute, was sich bereits im Januar gezeigt oder angebahnt hat. Die Entwicklungen gehen sozusagen in die nächste Runde und tief in deinem Innern keinem bereits die ersten Samenkörner, die dann ab September Blüten und Früchte tragen werden. Äußerlich muss sich jetzt nicht viel bewegen. Das Wissen darum erlaubt dir, dich freudig entspannt in das zurückzulehnen, was ohnehin bereits auf dem Weg ist. Dennoch kannst du Ende April auch handfeste Fortschritte in Gang setzen.

Steinbock 22. Dezember – 19. Januar

In der ersten Woche gilt es wach zu sein, statt dich und andere unnötig anzutreiben. Doch danach kommt mehr Vertrauen ins Spiel. Denke an die Entwicklungen, die sich in diesem Jahr bereits getan haben, und lass dir Zeit für gemeinsames Erleben dessen, was hier und jetzt zu deiner Verfügung steht. Statt Gemeinsamkeit zu pflegen, kannst du auch meditieren, Musik und Kunst genießen oder spazieren gehen. Im Laufe des Monats wendet sich die Energie ohnehin mehr nach innen – was dir jedoch genug Kraft für Arbeit und Alltag lässt.

Wassermann 20. Januar – 18. Februar

Was immer du kraftvoll auf den Weg bringen willst, tu es jetzt! Zwischen Mai und November wird sich die Energie komplett verändern und viele Abläufe werden sich verlangsamen. Dagegen kannst du im April noch viele Neuerungen in Gang bringen, die jedoch frühestens im Winter Früchte tragen. Am meisten Dynamik entfaltet sich um den Neumond herum, und dieser Einfluss hält dann ungefähr drei Wochen lang an. Also, leg Unschlüssigkeit und Lethargie beiseite und probier es einfach mal aus! Du kannst dann später noch nachkorrigieren.

Fische 19. Februar – 20. März

Dieser Monat steht ganz im Zeichen von Beziehungen und Gemeinsamkeit. Beziehungen, egal welcher Art, gelingen dann, wenn man gemeinsame Werte hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Werte sich auf Fernsehen und Biertrinken beschränken oder ob es ethische Werte sind oder ein gemeinsamer spiritueller Weg. Je weiter man in seinen Werten voneinander abweicht, desto weniger Gemeinsamkeit ist möglich. Wenn du das in deine Überlegungen mit einbeziehst, dann ist es leichter, dein Beziehungsleben befriedigend zu gestalten.

www.astro-sitara.de

Keine Kommentare mehr möglich.