Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Wahres Tantra ist Liebe

Kommentare deaktiviert für Wahres Tantra ist Liebe
Wahres Tantra ist Liebe

Osho-Meditation

OshoTimes 07/2018

Tantra ist nicht machbar. Es gibt keine Technik dafür. Techniken kann man erlernen – man kann eine bestimmte Atemtechnik erlernen, damit sich der Koitus länger hinauszieht. Wenn man ganz, ganz langsam atmet, ohne zu hecheln, dann dauert der Koitus länger an. Aber dann kontrolliert ihr es, wird es nicht wild und spontan sein. Und dann ist es auch keine Meditation, sondern nur Verstand – dann ist Meditation ausgeschlossen, steuert es der Verstand. Ihr dürft nicht einmal hecheln, sondern müsst euren Atem bremsen – wenn ihr langsam atmet, dann dauert es länger bis zur Ejakulation; denn zum Höhepunkt kommt man nur, wenn man schnell und chaotisch atmet. Nur ist dies eine Technik, aber nicht Tantra.

Wahres Tantra ist keine Technik, sondern Liebe. Es ist keine Technik, sondern Andacht. Es ist nicht kopfig, sondern ihr entspannt euch ins Herz. Vergesst das bitte nicht. Es gibt viele Bücher über Tantra; in allen ist nur von Technik die Rede. Aber das wahre Tantra hat nichts mit Technik zu tun. Über das wahre Tantra kann man nicht schreiben, am wahren Tantra müsst ihr euch satt trinken.

Nur wie geht das? Ihr werdet eure Einstellung grundlegend ändern müssen. Betet mit eurer Frau, singt mit eurer Frau, musiziert mit eurer Frau, tanzt mit eurer Frau – ohne auch nur entfernt an Sex zu denken. Denkt nicht ständig: "Wann gehen wir endlich ins Bett?" Kein Gedanke daran. Macht etwas anderes und verliert euch darin. Und eines Tages wird aus dieser Verlorenheit Liebe aufsteigen. Plötzlich ertappt ihr euch dabei, wie ihr Liebe macht, ohne dass ihr es macht. Es geschieht einfach nur, es hat einfach Besitz von euch ergriffen. Dann ist das eure erste Tantra-Erfahrung: Etwas Größeres hat von euch Besitz ergriffen. Ihr hattet zusammen getanzt oder gesungen oder zusammen gechanted oder gebetet oder meditiert, und plötzlich hat es euch in eine neue Dimension katapultiert. Ja, ihr wisst nicht mehr, wann ihr angefangen habt Liebe zu machen. Die tantrische Energie hat einfach von euch Besitz ergriffen. Und zum ersten Mal erlebt ihr nun, dass man ohne Technik eine Erfahrung machen kann.

Kontrolliert euch nicht, wenn ihr Liebe macht. Lasst los, werdet chaotisch. Das wird beängstigend, ja erschreckend sein, weil es so etwas wie ein Tod ist. Und der Verstand wird sagen: "Kontrolliert euch!" Und der Verstand wird sagen: "Reißt euch zusammen, beherrscht euch, sonst verschlingt euch dieser Abgrund!" Hört nicht auf den Verstand, lasst euch verschlingen. Ergebt euch bedingungslos. Und dann werdet ihr ohne alle Technik erleben, was Zeitlosigkeit heißt. Was eben noch zwei waren, ist jetzt eins. Es ist nur noch ein Bewusstsein da – ein luzides, passives Bewusstsein; und weil ihr alles wahrnehmt, werdet ihr wissen, was geschieht. Aber statt euch gibt es jetzt pure Wahrnehmung.

Trinkt euch satt am tantrischen Geist – es gibt keine Technik zu erlernen.

Foto: © Yuri Barkha

Keine Kommentare mehr möglich.