Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Monatshoroskop

Kommentare deaktiviert für Monatshoroskop

Stimmung des Monats

November 2019

Text: Anandi

Der November sorgt für konzentrierte, emotionale Energie, die uns dazu drängt, uns in die dunklen Bereiche unserer Seele vorzutasten und Heilungsprozesse einzuleiten. Dazu muss man sich allerdings erst mal den verdrängten Gefühlen stellen, die man dorthin weggeschoben hat. Die melancholische Herbststimmung begünstigt diese Innenschau. Venus im Schützen fördert die Einsicht und steuert eine lebensbejahende Haltung zu. Sie wirkt wie ein freundliches Licht im Dickicht unseres Unbewussten.
Mars und Pluto erschüttern alle Widerstände und fordern mehr Eigenverantwortung. Es geht schließlich um nichts Geringeres als Transformation! Dabei wird klar, dass jedes Gegenüber letztlich nur die eigenen, abgespaltenen Persönlichkeitsanteile widerspiegelt. Eine gute Gelegenheit also, sich selbst zu erforschen. Der rückläufige Merkur im Skorpion spürt innere Komplexe detektivisch auf und bringt sie zur Sprache.
Der Vollmond im Stier weckt widersprüchliche Bedürfnisse: Was ist stärker? Die Sehnsucht nach Hingabe und Verschmelzung oder die eigene Sicherheit? Intensives Miteinander oder Rückzug und Alleinsein?
Das letzte Monatsdrittel: Fast gleichzeitig zum Eintritt der Sonne in den optimistischen Schützen läuft Merkur wieder direkt. Also: Auf zu neuen Horizonten und mehr Bewusstheit! Mars‘ Eintritt in den Skorpion fordert weiterhin rückhaltlosen Einsatz und der direktläufige Neptun beginnt seinen verklärenden Nebel zu lichten.
Der Zauberwort des Monats: "Ja!"

 

Widder 21. März – 19. April

Im ersten Monatsdrittel beschleunigen Mars und Pluto Läuterungsprozesse, die deine alten Handlungsmuster und Gewohnheiten sprengen. Dabei entlädt sich viel Energie, die für einige Aufregung in deinen Beziehungen sorgen kann, beruflich wie privat. Alles eigenwillige Vorgehen und drastische Durchsetzen deiner Vorhaben hinterlässt da nur verletzte Gefühle. Einen Schritt zurück, durchatmen und das Spektakel beobachten – das bringt die ersehnte Klarheit für neues, kreativeres Handeln und lädt frischen Schwung ein.

Stier 20. April – 20. Mai

Die Venus im Schützen eröffnet dir neue Einsichten in punkto Lebensführung und Liebesabenteuer. Damit wächst die Bereitschaft, deine vertraute Gewohnheit dich gleichmütig herauszuhalten – "Hauptsache, ich hab meine Ruhe!" – infrage zu stellen und Veränderungen einzuladen. Der Vollmond löst Wünsche nach mehr Leidenschaft aus, doch schraube deine Erwartungen nicht zu hoch, sondern geh mit dem, was in diesem Moment wirklich geschehen will. Zum Monatsende zeigt sich, was davon realistisch umsetzbar ist.

Zwillinge 21. Mai – 21. Juni

Der Skorpion-Merkur hat dich am Wickel und macht all deine Bemühungen, dich neutral zu positionieren, zunichte. Doch du willst nicht ständig in die Tiefe gehen und deine Schattenseiten erforschen! Punkt. Schließlich lautet dein Motto "Easy is right!"?! Nimm es sportlich und betrachte es wie eine Unterhaltungsshow, die deinen Geschmack nicht trifft. Im letzten Monatsdrittel kannst du wieder aufatmen. Es eröffnen sich neue Gelegenheiten mit kreativen Impulsen, die deinen Durst nach Abwechslung stillen. Auf zu neuen Abenteuern!

Krebs 22. Juni – 22. Juli

Dein gegenwärtiges Stimmungsklima: Einerseits ist klar, dass du gerade lernst, gut für dich selbst zu sorgen, andererseits beflügeln dich immer wieder romantische Bilder von der Verschmelzung mit einem geliebten Menschen. So ist es gerade. Je besser du dich um deine Bedürfnisse kümmerst, umso eher verblasst die gegenwärtige Sehnsucht nach Schutz, Trost und Geborgenheit. Der Vollmond weist dir den Weg zu mehr Langsamkeit und Stille. So kannst du deine innere Stimme vernehmen; sie zeigt dir, wo es für dich langgeht.

Löwe 23. Juli – 22. August

Das Leben ist grad intensiver als dir lieb ist und verlangt viel Einsatz, vor allem in den ersten zwei Monatsdritteln. Doch erkennst du instinktiv, dass zurzeit tiefe Veränderungsprozesse ablaufen, die Selbstdisziplin, Akzeptanz und Flexibilität erfordern. Was dich stärkt: auf ein positives Ergebnis zu vertrauen und sorgfältig deine Schritte zu setzen, ohne dir selbst und anderen auf die Füße treten. Respektvolle Zurückhaltung nützt mehr als unnötiges Gerangel. Zum Monatsende kommt neuer Schwung. Probiere neue Wege aus!

Jungfrau 23. August – 22. September

Dein Thema im November: den Dingen, die dich belasten, auf die Spur zu kommen, zu erkennen, was sie auslöst, und all das loszulassen, was dein Lebensgefühl negativ beeinflusst. Akzeptanz verschafft dir den nötigen Freiraum, um Schwierigkeiten zu meistern. Die gute Nachricht: Sobald du deinen Blickwinkel änderst, ergeben sich neue Wege und Möglichkeiten. Im letzten Monatsdrittel sind deine Augen oft größer als der Mund. Fülle dir nicht zu viel auf den Teller, haushalte mit deinen Kräften und atme langsam aus.

Waage 23. September – 23. Oktober

Mars stärkt deine Selbstbehauptung und Durchsetzungskraft. Damit traust du dich vor und gibst klares Feedback, vor allem wenn dich etwas stört. Diese ungewohnte Direktheit mag manche vor den Kopf stoßen, die dich lieber wohltemperiert haben. Doch Venus lässt dich enthusiastisch deine Wahrheit verkünden und das wirkt positiv ansteckend. Dir geht’s ja um die Liebe! Und um echten Kontakt, der der Verbundenheit dient. Das letzte Monatsdrittel begünstigt wirkliche Begegnungen. Lass alle Schnörkel weg und folge deinem Herzen.

Skorpion 24. Oktober – 21. November

Dein Monat! – mit idealem Klima für deine intensive emotionale Kraft. Sie fördert alles Unechte zutage und setzt außerordentliche Energien in dir frei, leider häufig in Form von Gefühlsausbrüchen. Für dich ist diese Intensität ein Zeichen echten Lebens, doch deinem Umfeld wird sie schnell zu viel. Deine Meditation in diesem Monat: "Was du nicht willst, das man dir tu‘, das füg auch keinem andern zu". Sie eröffnet dir im letzten Monatsdrittel tiefe Einsichten, die deine Energie in lebensbejahende Kreativität lenken.

Schütze 22. November – 21. Dezember

Die Venus durchläuft dein Zeichen und sorgt für Einsicht, Wohlwollen und ehrlichen Austausch. Das begünstigt sowohl deine Liebesangelegenheiten als auch geschäftliche Treffen. Zur Monatsmitte kommen die Dinge in Bewegung und was jetzt beginnt, steht unter einem gutem Stern. Prüfe alle Absprachen gründlich und halte Neptun im Auge. Er verklärt deine Wahrnehmung und lässt dich bereitwillig Zugeständnisse machen, wo praktische Überlegungen angebrachter wären. Die Sonne im Schützen bringt den Überblick.

Steinbock 22. Dezember – 19. Januar

Der rückläufige Merkur hat deine festen Überzeugungen im Visier. Sie lassen dich vorschnell reagieren – "Ich weiß, was richtig ist!" –, statt situationsgerecht zu antworten. Mach langsam. Du musst nicht zu massiven Mitteln greifen, um deine Vorhaben umzusetzen. Die Dinge brauchen ihre eigene Zeit, um sich gut entwickeln zu können. Saturn und Pluto gestalten um, was ausgedient hat, und zeigen auf, was sich bewährt. Gönne dir zum Vollmond eine Auszeit, geh in die Natur und besinne dich auf’s Wesentliche. Einfach ist gut.

Wassermann 20. Januar – 18. Februar

Uranus weckt deinen rebellischen Geist und Freiheitsdrang, doch Freiheit und Verantwortung gehören zusammen. Es fällt dir zwar gerade schwer, dies zu akzeptieren, doch wenn dir an deinem Leben etwas nicht gefällt, liegt das nicht am andern. Mach nur klare Sachen und warte ab, bis dich innerliche Gewissheit natürlich handeln lässt. Überstürztes Vorgehen führt schnell zu emotionalen Spannungen, die sich dann auf dein nächstes Umfeld ausdehnen. Wenn dir die Decke auf den Kopf fällt, arbeite. Vorzugsweise körperlich.

Fische 19. Februar – 20. März

Von der Quelle zum Fluss zum Meer … Hauptsache, es fließt! Doch der Vollmond akzentuiert die praktischen Bereiche deines Alltags und die erfordern gerade Konzentration und Einsatz. Hol dir Unterstützung von andern, wenn Dinge ins Stocken geraten oder dir etwas zu viel wird. Und halte dich nicht bescheiden zurück, wenn dich Leute um Rat bitten. Dein feines Urteilsvermögen steht hoch im Kurs und kann wertvolle Hinweise liefern. Doch unterscheide genau, was tatsächlich umsetzbar und was poetisches Wunschdenken ist.

Keine Kommentare mehr möglich.