Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Jahrgang 2019

OT 09/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
WEGE AUS DEM STRESS
Dem Burnout vorbeugen

Chronische körperliche Anstrengung und Selbstausbeutung macht psychisch krank und schädigt auf Dauer die Organe. Einschließlich der zentralnervösen Strukturen in unserem Gehirn, wo noch neue Nervenzellen wachsen können; und erwiesenermaßen spielt das Gehirn ja eine Schlüsselrolle. Wieso ist Burnout eigentlich immer noch nicht als Krankheit anerkannt, sondern lediglich als „ein Faktor, der die Gesundheit beeinträchtigt“?
Burnout heißt „Stopp!“ Es geht nicht mehr! Dieser Stopp konfrontiert mich mit der grundsätzlichen Alternative: Leben oder Sterben? Was also will ich? Sterben kann ich jederzeit und werde ich sowieso. Leben heißt Verantwortung zu übernehmen für meine innere Haltung und das daraus resultierende Tun. Vieles ist wie es ist und vieles ist anders als es erscheint. Und … was wirklich ist, kann ich nicht wissen. Doch meine Haltung ist meine Sache. Ich kann sie ändern, kann lernen, das Leben zu bejahen, zu akzeptieren und zu lieben.
Meditation ist ein gesunder Stopp! Sie beendet meine automatische Hyperaktivität und öffnet mich für eine natürliche Lebensweise. Ich ­halte inne, atme durch, entspanne mich, beobachte und bin einfach nur da. Im Sein statt im Tun. Die Handlungen, die daraus hervorgehen, ­dienen dem Leben.


OT 08/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

HEILKRAFT MEDITATION
Was die Forschung uns zeigt

Meditation ist etwas zutiefst Subjektives, Urpersönliches, nicht zu Verallgemeinerndes. Ihr Kosmos entfaltet sich in meiner Innenwelt und hat nichts mit meiner äußeren Identität zu tun. Denn die ändert sich ständig. Ich denke zwar, ich bin mein Körper, mit allem was dazugehört. Doch was da wirklich meditiert, ist weder mein Körper noch mein Denken noch meine Gefühle. Vielmehr bereitet sich in mir die Gewissheit aus: „Ich bin.“ Aber nicht als Individuum, identitätslos. Rein subjektiv. Ein reines Bewusstsein, das sich selbst erkennt. Hier begegne ich meinem Sein … allem Sein. Ich sitze still da, atme, versenke mich. Osho beschreibt es mit dem schönen Bild einer Feder, die leicht und sanft in den Abgrund, in den Urgrund hinabtrudelt. Der zu folgen ist eine Wissenschaft für sich.


OT 07/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
HEIMAT FINDEN
Wo bin ich zu Hause?

Ich erinnere mich an den Moment, da ich zum ersten Mal begriff, dass ich letztendlich ein Produkt des Zufalls bin. Der Liebe meiner Eltern entsprungen, in diese unglaubliche Welt hineingeboren, mit dem Bewusstsein, hier zu sein und das Beste daraus machen zu müssen. Hatte ich etwa darum gebeten? Hatte ich danach gefragt? Nicht dass ich wüsste! Diese Erkenntnis beschwor eine Reihe brennender Krisen herauf: Ich fühlte mich verloren, sinnlos, voller Lebensangst. Plötzlich waren da nagende Fragen: „WER BIN ICH? Und wo gehöre ich hin? Wo war ich vor meiner Geburt und wo gehe ich hin, wenn mein Körper stirbt?“ Ziemlich philosophisch und eine schwere Kost, doch das war der Beginn einer langen Odyssee – der Suche nach meinem wirklichen Zuhause, nach existenzieller Geborgenheit und meiner wahren Natur. Denn alles andere änderte sich ständig: Große Wohnungen, kleine Wohnungen, Zimmer, Häuser, Länder, Beziehungen, Familie, Arbeit, Lebensstile und jede Menge Versuche, Licht in mein verdunkeltes Bewusstsein zu bringen – doch kaum hatte ich mich gemütlich einrichtet, war es auch schon wieder vorbei.


OT 06/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
AUSSTEIGEN ODER EINSTEIGEN
Rein ins Leben

Wer aussteigt, verlässt sein übliches Leben. Das Alte wirkt abgestorben, leblos und leer. Umfeld, Lebenssinn, Beziehungen und Arbeit sind entweder zu langweilig geworden oder aber zu aufreibend und damit unerträglich. Etwas Neues verheißt etwas Besseres. Doch sich selbst kann man nicht entrinnen. Alles Unerledigte klopft bald wieder an … die gleichen Scherereien, die gleichen Trips in neuer Verkleidung: Die neue Freundin entpuppt sich als ebenso streitsüchtig wie die alte, der neue Chef ist auch unausstehlich, überall wieder stören dieselben Idioten, gewinnen tun nur die anderen, und die ­Versicherung ist futsch! Wie sagte mein spießiger Lehrer: "Die Hippies von heute sind die Zahnlosen von morgen."
Rein ins Leben – wahrscheinlich geht es um einen Paradigmenwechsel … darum, auf alles gefasst zu sein. Und wie sieht das praktisch aus? Es ist ein großes Ausprobieren, den Impulsen zu folgen, die aus diesem Nichts, aus der Leere in der Meditation aufsteigen.


OT 05/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
SPIELEN
Mit Sinn und ohne Verstand

Spielfreude versüßt das Leben. Nichts entspannt mehr, nichts befreit uns schneller von Verzweiflung, Sorgen und Bedenken. Ein ewiges Vergnügen, selbst wenn es nur Sekunden dauert. Doch diese Kurzweil stärkt meine Lebensgeister und wird zu einer Erfrischungskur von all den Pflichten und Anforderungen des "wahren Lebens". Im Gegenteil, mein spielerisches Herz hilft mir sogar, mich mit Disziplin, Verantwortung und Arbeitsroutine anzufreunden, hilft mir, ihren soliden Rahmen wertzuschätzen. Spielen besitzt ähnliche Eigenschaften wie die Säulen der Meditation, von denen Osho spricht. Es ist entspannend, frei von Urteil und Bewertung. Im Fluss des Spieles sind wir hellwach und voll da! Und doch, da ist noch etwas anderes … etwas Leichtes, Losgelöstes, Tanzendes, Lebendiges, oftmals Witziges, das mich aufmuntert. Ein lautloses Glucksen, eine beschwingte Dynamik, die unbedingt das Neue sucht und ausprobiert, die mich unbekümmert und voller Vertrauen ins unbekannte Leben führt. Einfach ein Segen.


OT 04/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Das Selbst und die Selfies

Ein Selfie, das hört sich so niedlich an. Ein kleines Smartie für zwischendurch. Eine Momentaufnahme meiner selbst, für mich und für andere. Großer Spaß und Spielerei. Ich brauch nichts zu sagen. Es ist unkompliziert und schnell getan. Ein Selfie kann ich selbst bestimmen und im Nachhinein ummodeln: fehlenden Glamour und Putz hinzufügen, düstere, verwegene Stimmung unterlegen oder Herzen freundlich stimmen … So kann ich mein Erscheinungsbild nach Wunsch gestalten, gut aussehen und die Welt auf mich aufmerksam machen. Das Selbst hingegen, das spürt man schon beim Aussprechen, ist etwas eindeutig Tieferes. Da schwingen Wahrheit, Stille, Alleinsein, Verantwortung mit. Man ahnt: Es ist etwas Existenzielles. Wer sich auf die Suche nach seinem wirklichen Selbst macht, bekommt schnell mit, dass dies kein kurzer Ausflug ist. All die Antworten, die ich auf dieser Reise entdecke, entpuppen sich als Schall und Rauch. Sie bleiben oberflächlich, sind nicht die ganze Wahrheit. Ob dies oder das ­– alles ist vergänglich. Wie oft hänge ich durch und weiß nicht weiter, suche mir Abwechslung und Zeitvertreib.


OT 03/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
THERAPIE UND MEDITATION

Als "Psychologie der Buddhas" beschreibt Osho die Fokusverlagerung vom Verstand zum Sein. Und das beste Werkzeug auf diesem Weg nennt er auch: Meditation.
Warum er seinen gut bezahlten Job als Ingenieur aufgab und sich nach Indien zu Osho aufmachte, erzählt Sudhir. Nie wollte er Lehrer oder gar Therapeut werden, doch dann wurde er in Pune zum Therapeuten-Training eingeladen. Und dort bekam er ein ganz neues Verständnis von Therapie.
Wozu überhaupt Therapie, wenn man sich dort nur im Kreise dreht? Anam beschreibt in seinem Artikel, dass Therapie durchaus den Boden für Meditation bereiten kann. Dabei berichtet er, wie Osho bereits zum Anfang seiner Arbeit eine Synthese zwischen Meditation und Therapie schuf. Seine Dynamische Meditation oder meditative Therapietechniken wie No Mind, Mystic Rose oder Born Again sind lebendige Beispiele dafür.


OT 02/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
DAS VERTRAUTE UND DAS FREMDE

Franz Kafka hat einmal gesagt: "Je länger man vor der Tür zögert, desto fremder wird man." Sobald man über die trennende Schwelle ins Unbekannte tritt, öffnet man die Möglichkeit für etwas Neues. Auch wenn ich viele Ängste habe – mit jedem Schritt, den ich da wage, verlieren sie ihre Macht und ich kann erkennen, was wirklich da ist. Das stärkt mein Vertrauen. So bleibe ich in Kontakt mit mir selbst und bin doch offen für alles, was von meinen Vorstellungen abweichen mag. Das Schöne daran ist … doch das erkennt man meist erst hinterher: Die Kapriolen des Lebens sind einfach überraschend und am Ende führt jeder Irrweg, jeder Fehler und jeder Widerstand, jedes Zögern und jede Angst zu mehr Lebendigkeit und, soweit meine Erfahrung, zu größerer Tiefe.


OT 01/2019

Stückpreis: 6,70 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
VOM MUT, DEN EIGENEN WEG ZU GEHEN

"Große Liebe macht den Menschen mutig", sagt Laotse. Und für ein echtes Leben braucht man Mut. Was das Leben wirklich ist und was es vorhat und ob es überhaupt etwas vorhat, das weiß der Himmel. Und der macht nicht, was ICH will! Jeder kennt aussichtslose Momente, wo es nicht mehr wie gewünscht und wie gewohnt weitergeht. Was gerade noch so wunderbar funktionierte, greift nicht mehr. Und jetzt? Das Denken hilft da nicht mehr weiter. Sobald ich nach Rettung und Auswegen suche – eisiges Schweigen. Oder die Gedanken beginnen zu rasen, stolpern übereinander und trudeln in Abgründe. Da kann ich mich nur noch zurücklehnen, entspannen und mich öffnen. Nur so hat das Leben eine Chance, meinen Weg wieder frei zu legen. Mal lässt es sich Zeit, mal kommt es mit Paukenschlag, mal auf leisen Sohlen.