Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Osho Meditation

Kommentare deaktiviert für Osho Meditation

Es gibt kein Problem

Oshos Antwort auf die Frage eines Suchers (ein Auszug)

Beobachtung ist eines der stärksten Werkzeuge für die Transformation. Fang an, dich selbst zu beobachten. Vergeude deine Zeit nicht mit der Beobachtung anderer – das ist reine Verschwendung! Und niemand wird es dir je danken; das ist ein undankbarer Job. Und derjenige, den du beobachtet, wird verletzt sein – denn wer will schon belauert werden? Jeder möchte ein Privatleben haben. Ob gut oder schlecht, dumm oder weise – jeder möchte sein eigenes Privatleben haben. Und wer bist du, dass du dich einmischst? Sei also kein Schlüssellochgucker, meide die Schlüssellöcher anderer und belaure sie nicht. Es ist ihr Leben. Wenn sie das alte Spielchen gern weiterspielen wollen, lass sie doch!

Erstens also: Hör bitte auf, andere Leute zu beobachten; richte deine gesamte Energie auf dich selbst. Und zweitens … Du sagst: Ich nehme an, das liegt daran, dass ich mir selber mehr und mehr auf die Schliche komme, und ich höre deine Stimme zwischen meinen Ohren sagen: "Das ist okay – du musst dich nur selber lieben und akzeptieren, dann gibt es kein Problem."

Ich muss es wiederholen: Es gibt kein Problem. Mir ist nie ein wirkliches Problem begegnet – bis heute nicht. Und ich muss Tausenden von Leuten und ihren Problemen gelauscht haben. Mir ist noch kein wirkliches Problem untergekommen. Und ich glaube nicht, dass das jemals passieren wird – denn eigentlich existiert kein Problem. Problem ist etwas Erzeugtes. Es gibt zwar Situationen, aber keine Probleme. Probleme sind eure Interpretationen von Situationen. Dieselbe Situation mag für den einen kein Problem sein und für jemand anders mag sie ein Problem sein.

Es kommt also darauf an, ob du ein Problem daraus machst oder nicht, aber Probleme gibt es nicht … und zwar in der ganzen Existenz nicht. Es gibt sie nur in der Psychologie des Menschen.
Achte mal darauf … Wenn du das nächste Mal wieder auf einen Trip gehst und auf einem Problem rumreitest, beobachte einfach nur. Existiert es wirklich? Oder hast du es erfunden? Geh der Sache auf den Grund, und plötzlich wirst du erkennen, dass es nicht wächst, sondern schrumpft: Es wird immer kleiner. Je mehr du deine Energie ins Beobachten steckst, desto mehr schrumpft es. Und irgendwann kommt ein Moment, da es plötzlich nicht mehr da ist … und du dich kaputtlachst.

Wann immer du ein Problem hast, schau es dir einfach an. Probleme sind erfunden, sie existieren nicht. Geh einfach nur um es herum, sieh es dir von allen Seiten an – wie ist das möglich? Es ist ein Gespenst! Du wolltest es haben, darum ist es da. Du hast um es gebeten, darum ist es da. Du hast es eingeladen, darum ist es da.

Keine Kommentare mehr möglich.