Einträge: Beiträge | Kommentare

Newsletter

Osho Meditation

Kommentare deaktiviert für Osho Meditation

Du hast kein Gesicht

"Ich hab nicht das Gefühl, schon ein Mensch zu sein, auch wenn mich aus dem Spiegel ein Mensch ansieht."

Das war eine tiefe Einsicht, eine tiefe Erkenntnis von dir. Lass es tief einsinken, auf dass du es nie wieder vergisst.

Du hast kein Gesicht. Alle Gesichter sind unecht. Mal hattest du das Gesicht eines Löwen, mal hattest du das Gesicht eines Esels, mal hattest du das Gesicht eines Baumes und mal das Gesicht eines Felsens. Jetzt hast du das Gesicht eines Mannes … oder einer Frau… vielleicht hässlich oder schön … weiß oder schwarz.

Und doch hast du kein Gesicht. Deine Wirklichkeit ist gesichtslos. Und diese Gesichtslosigkeit wird von den Zen-Leuten "das ursprüngliche Gesicht" genannt. Auch wenn es gar kein Gesicht ist.

Was für ein Gesicht hattest du vor deiner Geburt? Was für ein Gesicht wirst du beim Sterben mitnehmen? Dies Gesicht, das du im Spiegel siehst, wird hier abgelegt; es wird zu Erde werden – Staub zu Staub. Du wirst genauso gesichtslos wieder gehen, wie du gekommen bist. Im Moment hast du kein Gesicht, dein Gesicht ist nichts als eine Halluzination: Du hast deinem Spiegel zu sehr geglaubt. Und als dir diese, deine Gesichtslosigkeit aufging, hast du das Antlitz Gottes gesehen.

Foto: Vince Fleming | Unsplash

Keine Kommentare mehr möglich.